der_parcours_braucht_cola_03_image_credit_piotr_pietrus.jpg

Der Parcours braucht Cola!, 2021

Qualm aus dem Lehmofen hüllt die Baustelle in einem umtriebigen Nebel, während hier frischer Mörtel mit Füßen verarbeitet wird, schreit es dort schon wieder nach mehr Ziegel. Es soll hoch hinausgehen, um die verlassene Gartenparzelle mit einem neuen Bauwerk zu schmücken, doch der Wasserkessel pfeift und lädt die Umtriebigen zu einer Teepause mit Gartenkräutern. Für die dritte Britzenale, dem Kunstfestival in der Kleingartenkolonie “Morgentau”, arbeitet Art Ashram mit der vorhandenen Resource Erde und fragt, ob klimaneutrale Kunst möglich ist. Die Arbeit changiert zwischen Vergnügunspark und Nekropole, gibt dem Ableben eines unbekümmerten Lebensstils einen Ort und findet Trost in dieser Bautätigkeit - zu der auch die Besucher:innen eingeladen sind.

3. Berlin Britzenale, 2021 Erde, “Coca-Cola”-LED-Schild, Lehmofen, Gartenkräuter Bauwerk: ca. 4x2x4,50m

 

Beteiligte: Nelli David, Klara Adam, Brandstifter, Florain Dietrich, Adrian Gutzelnig, Diana Righini, Georg Scherlin und Markus Zimmermann

AA_6_800.jpg
IMG_1731.JPG
IMG_20210806_203106.jpg